Ehrenamtsförderung ist der Motor der Gesellschaft

Alexander Krauß MdL im Bürgerbüro Schwarzenberg
Bild: Alexander Krauß MdL
im Bürgerbüro Schwarzenberg.

Das ehrenamtliche Engagement der Bürger in Vereinen und Initiativen wird die CDU-Landtagsfraktion auch in Zukunft stärken.

“Die Ehrenamtsförderung wird fortgeführt und ausgebaut”, sagte der CDU-Landtagsabgeordnete Alexander Krauß am Donnerstag im Sächsischen Landtag. Die freiwillige Arbeit in Kirchen, Sportvereinen oder Selbsthilfegruppen gibt der Gesellschaft ein menschliches Gesicht.

“Derzeit zahlt der Freistaat Sachsen 21.400 Menschen eine Aufwandsentschädigung von 40 Euro pro Monat für ehrenamtliche Dienste. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Mittel hierfür um 1,2 Millionen Euro auf 7,3 Millionen Euro erhöht worden“, sagte Krauß.

Weitere 4,3 Millionen Euro zahlt der Freistaat für Tauris-Projekte, mit denen arbeitslosen Menschen eine sinnvolle Beschäftigung ermöglicht wird. 78 Euro pro Monat können Arbeitslose im Rahmen eines Tauris-Projektes erhalten. Seit diesem Jahr übernimmt der Freistaat außerdem die Kosten für eine Unfall- und Haftpflichtversicherung ehrenamtlich Engagierter.

“Der Freistaat Sachsen bietet damit Vereinen und Organisationen beste Voraussetzungen, um sich für die Gesellschaft zu engagieren”, so Krauß. Dies werde auch in Zukunft so bleiben.

Quellen:
» Pressestelle der CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages
» Büro Alexander Krauß MdL

Über Redaktion, David Decker

• Internetbeauftragter des CDU-Kreisverbandes Erzgebirge
• Stellvertretender Kreisvorsitzender der CDL-Erzgebirge
• Webredaktion CDA-Erzgebirge.de / FU-Erzgebirge.de / FU-Annaberg.de