Aufruf zur Beteiligung an Europawoche

Die Bundesweite Europawoche findet in diesem Jahr vom 2. bis 11. Mai statt — Eurobarometer der EU-Kommission heute in Berlin vorgestellt:
Die Freiberger CDU-Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann und Obfrau im Europaausschuss des Deutschen Bundestages ruft alle interessierten Institutionen, Vereine, Verbände und sonstige Gruppen auf, sich an der Europawoche vom 2. bis 11. Mai 2008 zu beteiligen. „Die Europawoche bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit, den Bürgerinnen und Bürgern das Thema Europa durch ein vielseitiges Informations- und Diskussionsangebot näher zu bringen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Bislang sind die Anmeldeformulare schon rund 100 Mal bei der Staatskanzlei in Dresden abgerufen worden. Bis zum 28. Februar sind Anmeldungen noch möglich. Im vergangenen Jahr wurden im Kreis Freiberg drei, im Mittleren Erzgebirgskreis ein Projekt gefördert. Sachsenweit fanden insgesamt 66 Veranstaltungen statt, davon 20 im Regierungsbezirk Chemnitz“, sagte Veronika Bellmann.

„2008 ist für die Europäische Union ein wichtiges Jahr. Nachdem der neue Reformvertrag im Dezember letzten Jahres von den Regierungschefs unterzeichnet wurde, steht nun die entscheidende Phase der Ratifizierung an, die erforderlich ist, damit der Vertrag noch vor der nächsten Wahl zum Europäischen Parlament im Jahr 2009 tatsächlich in Kraft treten kann.“ Die Europawoche wird daher im Kontext des Reformvertrags und des Europäischen Jahrs des interkulturellen Dialogs stehen. Aber auch andere Schwerpunkte wie die europäische Umwelt-, Energie und Klimapolitik oder auch die Zuwanderungs- und Integrationspolitik können in Projekten und Veranstaltungen thematisiert werden.

Die Europa-Politikerin begrüßte es außerdem, dass immer mehr Deutsche und Europäer dafür sind, politische Entscheidungen auf europäischer Ebene zu treffen, wie aus dem neuen Eurobarometer hervorgeht, das am Donnerstag (31.01.2008) in Berlin vorgestellt wurde. Die Zustimmung zur EU-Mitgliedschaft erreicht mit 67 Prozent den höchsten Stand seit zehn Jahren. 85 Prozent der Deutschen fordern eine gemeinsame europäische Außenpolitik. Die wichtigsten Politikthemen für die nächsten Jahre sind der Kampf gegen Kriminalität (40 Prozent), Umweltschutz (39 Prozent), Energie (38 Prozent) und Einwanderung (30 Prozent). „Damit steht die Europawoche unter sehr guten Vorzeichen“, so Veronika Bellmann.

Projekte für die diesjährige Europawoche können bei der Koordinierungsstelle der Sächsischen Staatskanzlei bis zum 28. Februar 2008 angemeldet werden. Das Anmeldeformular und die dazugehörige Verfahrensbeschreibung sind auch online unter www.amt24.sachsen.de abrufbar. Die Projekte müssen in der Europawoche stattfinden, um gefördert zu werden. Das Veranstaltungsprogramm der Europawoche in Sachsen wird Mitte April 2008 als Broschüre und im Internet (www.europa.sachsen.de) veröffentlicht. Weitere Informationen gibt es bei der Sächsischen Staatskanzlei, Koordinierungsstelle Europawoche, Archivstraße 1 in 01095 Dresden.

Weitere Informationen zum Eurobarometer unter www.veronika-bellmann.de

Quelle: Büro Veronika Bellmann MdB

Über Redaktion, David Decker

• Internetbeauftragter des CDU-Kreisverbandes Erzgebirge
• Stellvertretender Kreisvorsitzender der CDL-Erzgebirge
• Webredaktion CDA-Erzgebirge.de / FU-Erzgebirge.de / FU-Annaberg.de