Mehdorns Zug ist abgefahren

Zum andauernden Streit zwischen Bahn und GDL und den von Bahnchef Mehdorn angekündigten Preiserhöhungen bei der Bahn sowie Entlassungen erklärt die CDU-Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann:

„Mehdorns Zug ist nach den Ankündigungen, Personal bei der Bahn zu entlassen und Arbeitskapazitäten zu verlagern, endgültig abgefahren.

Mehdorn und auch Personalvorstand Suckale verdienen mehr Geld im Jahr als die Bundeskanzlerin. Da erwarte ich einfach, dass den beiden Top-Managern mehr einfällt als wieder einmal an der Preisschraube zu drehen und Personal abzubauen.

Die Bahnkunden haben in jüngster Vergangenheit mehrere Preiserhöhungen hinnehmen müssen. Die vorläufige Einigung mit der GDL Anfang der Woche zum Anlass zu nehmen, die Tickets zu verteuern, ist einfallslos. Mehdorn muss für sein Spitzengehalt einfach mehr drauf haben, als den Tarifabschluss Bahn und GDL mit solch einer Trotzreaktion zu torpedieren. Der Eigentümer der Bahn muss endlich handeln und die Reißleine ziehen.“

Quelle: Büro Veronika Bellmann MdB

Über Redaktion, David Decker

• Internetbeauftragter des CDU-Kreisverbandes Erzgebirge
• Stellvertretender Kreisvorsitzender der CDL-Erzgebirge
• Webredaktion CDA-Erzgebirge.de / FU-Erzgebirge.de / FU-Annaberg.de