Sanierung an ehemaligen Wismut-Standorten muss weitergehen

Alexander Krauß MdL im Bürgerbüro Schwarzenberg
Bild: Alexander Krauß MdL
im Bürgerbüro Schwarzenberg.

Johanngeorgenstadt. Die Sanierung der sächsischen Wismut-Altstandorte muss nach Ansicht des Schwarzenberger CDU-Landtagsabgeordneten Alexander Krauß fortgesetzt werden. Dies erklärte Krauß nach dem Besuch von Bundeskanzleramtsminister Thomas de Maizière (CDU) und Sachsens Wirtschaftsminister Thomas Jurk (SPD) am Freitag in Johanngeorgenstadt. „Wir brauchen möglichst noch in diesem Jahr Planungssicherheit, damit die einzelnen Maßnahmen nicht ins Stocken geraten“, sagte Krauß. Er dankte dem sächsischen Wirtschaftsminister Thomas Jurk (SPD) für dessen Unterstützung in dieser Angelegenheit. Das sächsische Kabinett hatte Jurk in der vergangenen Woche eine Verhandlungsvollmacht für Gespräche mit der Bundesregierung erteilt.

Bund und Freistaat Sachsen hatten sich 2003 darauf geeinigt, bis 2012 zusammen 78 Millionen Euro für die Sanierung der Wismut-Altstandorte bereitzustellen. Fachleute ermittelten nunmehr einen weiteren Finanzbedarf über 2012 hinaus von 137,7 Millionen Euro. Die Sanierung dient dem Schutz der Bevölkerung, zum Beispiel vor einer zu hohen Strahlenbelastung.

Bundesminister de Maizière und Wirtschaftsminister Jurk konnten wir heute über die Sanierungsfortschritte informieren“, sagte Krauß. Bund und Land sollten zügig mit Verhandlungen für ein Folgeabkommen beginnen.

Bei den Wismut-Altstandorten handelt es sich um Hinterlassenschaften des ehemaligen Uranerzbergbaus in der ehemaligen DDR, die bereits vor dem 31. Dezember 1962 stillgelegt worden waren und sich zum 30. Juni 1990 nicht mehr im Eigentum oder in der Nutzung durch die Wismut befanden. Hierzu zählen zum Beispiel Johanngeorgenstadt, Breitenbrunn oder Annaberg-Buchholz. Insgesamt sind in Sachsen 1399 Schadstellen des Wismut-Altbergbaues verzeichnet, zum Beispiel Schächte und Stolln.

Quelle: Büro Alexander Krauß MdL

Über Redaktion, David Decker

• Internetbeauftragter des CDU-Kreisverbandes Erzgebirge
• Stellvertretender Kreisvorsitzender der CDL-Erzgebirge
• Webredaktion CDA-Erzgebirge.de / FU-Erzgebirge.de / FU-Annaberg.de