Dachdecker diskutieren mit MdB Günter Baumann

Die Dachdeckerinnung „Erzgebirge“ hatte zu ihrer Innungsversammlung am 3. April 2008 im Gasthaus „Zur Silberstraße“ in Großolbersdorf den Bundestagsabgeordneten Günter Baumann (CDU) eingeladen. Nachdem Baumann zur allgemeinen politischen und wirtschaftlichen Lage und seiner eigenen Arbeit im Innen- und im Petitionsausschuss gesprochen hatte, beantwortete er Fragen der Dachdecker aus den Landkreisen Annaberg, Mittleres Erzgebirge und Freiberg.

Hierbei standen Themen wie zum Beispiel die Einführung eines Mindestlohns, die bessere Bekämpfung der Schwarzarbeit, die teilweise Konkurrenz der Ein-EURO-Jobs zum ersten Arbeitsmarkt, die Möglichkeiten eines dringenden Bürokratieabbaus und der aktuelle Gesetzesstand bei der Bekämpfung schlechter Zahlungsmoral im Mittelpunkt. Auch wollten die Handwerker wissen, wie Sachkompetenz bei der Entstehung eines Gesetzes mit einbezogen wird. Nicht in allen Punkten hatten die Diskutierenden gleiche Meinung und gerade beim Thema Mindestlohn wurden engagiert unterschiedliche Standpunkte ausgetauscht.

Nach über zwei Stunden Diskussion stand für die Handwerker und auch für den Politiker fest: es war ein wichtiger Gedankenaustausch mit vielen aktuellen Informationen und beide Seiten können Erkenntnisse mit in ihre tägliche Arbeit nehmen.

Quelle: Büro Günter Baumann MdB

 
Pressereaktionen:

Über Redaktion, David Decker

• Internetbeauftragter des CDU-Kreisverbandes Erzgebirge
• Stellvertretender Kreisvorsitzender der CDL-Erzgebirge
• Webredaktion CDA-Erzgebirge.de / FU-Erzgebirge.de / FU-Annaberg.de