Größte Dreck-Ecken gesucht – CDA-Erzgebirge startet Saubermann-Aktion

Christian Voigt, Vizechef CDA-ErzgebirgeAue. Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) sucht im Landkreis die größte Schmutzecke. „Zum Frühlingsanfang wollen wir die Straßen oder Plätze wissen, wo aufgeräumt werden muss“, sagte CDA-Vizechef Christian Voigt. Die Bürger des Landkreises Aue-Schwarzenberg sollten Dreckberge und Müllhäufen bei der CDA melden. Seine Organisation werde danach die zuständige Behörde einschalten oder auch selbst aktiv werden. „Unsere CDA-Mitglieder sind bereit, Hand anzulegen und an der größten Dreck-Ecke für Sauberkeit zur sorgen“, sagte Voigt. Gerade wenn der Winter vorüber sei, sehe man in Städten, aber auch in Wäldern illegale Müllhalden.

Mitteilen können die Bürger ihre Hinweise per Telefon (0 37 72 – 32 62 21), per E-Mail (cda-erzgebirge(Replace this parenthesis with the @ sign)web.de) oder per Brief (an Stellv. Vorsitzenden der CDA Erzgebirge Christian Voigt, Dorfstraße 24, 08289 Schneeberg). „Es wäre gut, wenn ein Bild
beigelegt wird“
, so Christian Voigt.

Christian Voigt ist für Rückfragen unter Tel. 0 37 72 – 32 62 21 zu erreichen.

Quelle: CDA-Kreisverband Erzgebirge, 17.04.2008

 
Pressereaktionen:

Über Redaktion, David Decker

• Internetbeauftragter des CDU-Kreisverbandes Erzgebirge
• Stellvertretender Kreisvorsitzender der CDL-Erzgebirge
• Webredaktion CDA-Erzgebirge.de / FU-Erzgebirge.de / FU-Annaberg.de