Ministerpräsident gibt Staffelstab weiter!

Prof. Dr. Georg MilbradtDer Ministerpräsident und Landesvorsitzende der Sächsischen Union Prof. Georg Milbradt hat sich heute nach Jahren erfolgreicher Arbeit für den Freistaat Sachsen entschlossen den Staffelstab weiterzugeben. Er wird Stanislaw Tillich den Parteigremien als seinen Nachfolger für das Amt des Ministerpräsidenten und das Amt des Landesvorsitzenden vorschlagen. Die Entscheidung ist getroffen worden, um einen geordneten und harmonischen Übergang zu ermöglichen. Mit Stanislaw Tillich stehe ein kraftvoller und aktiver Politiker bereit, der zusammen mit der Sächsischen Union auch in Zukunft erfolgreich Politik für Sachsen gestalten wird. Milbradt wird beide Ämter Ende Mai 2008 (Parteivorsitz am 24. Mai und Ministerpräsident am 28. Mai 2008) übergeben.

 
Stanislaw Tillich MdL: Die Zukunft mitgestalten

Stanislaw Tillich MdLStanislaw Tillich hat mit Blick auf die vor ihm liegenden Herausforderungen auf die historischen Leistungen von Kurt Biedenkopf und Georg Milbradt hingewiesen und beiden für ihr Wirken gedankt. Er wolle deren erfolgreiche Arbeit fortsetzen. Ziel sei es für die Zukunft, dass alle Menschen vom wirtschaftlichen Aufschwung profitieren. Soziale Gerechtigkeit und Wirtschaftlicher Aufschwung seien für Tillich zwei Seiten einer Medaille Zugleich wolle er politische Gräben überwinden und alle einladen, an der Zukunft unseres Landes mitzugestalten, so Stanislaw Tillich weiter.

 
Weitere Informationen:

Quelle: CDU-Landesverband Sachsen, 14. Aprill 2008

 
Pressereaktionen bzw. weitere Meldungen/ Berichte:

Über Redaktion, David Decker

• Internetbeauftragter des CDU-Kreisverbandes Erzgebirge
• Stellvertretender Kreisvorsitzender der CDL-Erzgebirge
• Webredaktion CDA-Erzgebirge.de / FU-Erzgebirge.de / FU-Annaberg.de