Linearbeschleuniger in Betrieb genommen

baumann_zschopauZschopau (CB). Am 3. April wurde im Klinikum Mittleres Erzgebirge ein neuer Linearbeschleuniger durch die Klinik für Radioonkologie in Betrieb genommen. Damit kann erstmals im Erzgebirgsraum eine Strahlentherapie durchgeführt werden.

Durch die Inbetriebnahme am Standort in Zschopau, verkürzen sich die Wege für viele Krebspatienten zur Behandlung.

Das High-Tech-Gerät wurde bislang im Freistaat Sachsen nur an den Universitätskliniken in Leipzig und Dresden installiert. Hinter dem Projekt steht eine Investition der Klinikum Chemnitz gGmbH von rund 4,5 Millionen Euro. Die bewährte Kooperation mit der Klinikum Mittleres Erzgebirge gGmbH erfährt dadurch einen neuen Grad.

An der Inbetriebnahme nahmen auch zahlreiche Vertreter aus Politik und Gesellschaft teil. Unter ihnen CDU-Bundestagsabgeordneter Günter Baumann, Landtagsabgeordneter Prof. Dr. Günther Schneider, Landrat Frank Vogel und der Fraktionsvorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, Dr. Steffen Laub.