Ausstellungsbus „Unser Aufbruch 1989“ in Stollberg

Stollberg. Vom 2. bis 6. Juli 2009 steht der Ausstellungsbus „Unser Aufbruch 1989“ im Rahmen seiner Tour durch Sachsen auf dem Marktplatz in Stollberg. Der Bus, der von der Sächsischen Staatskanzlei in Kooperation mit dem Sächsischen Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR auf den Weg gebracht wurde, beherbergt Dokumentationen aus der Zeit der friedlichen Revolution und den davor liegenden Jahren. Diese stammen von Zeitzeugen, ehemaligen Bürgerrechtlern, aus kirchlichen Friedens- und Umweltkreisen, von Wehrdienstverweigerern, politischen Häftlingen usw.

„Ich habe diese interessante Ausstellung bereits zum Projektstart in Dresden besichtigt und erachte sie für äußerst sehenswert sowohl für diejenigen, die diese Zeit aktiv miterlebt bzw. mit gestaltet haben, als auch für die jüngere Generation. Gerade jungen Menschen muss dieser historische Zeitraum, mehr als bisher geschehen, nahe gebracht werden, damit sie die Ursachen und Triebkräfte kennen- und verstehen lernen, die zur Motivation für die vielen Tausend Menschen wurden, auf die Straße zu gehen und für heute selbstverständliche Bürger- und Menschrechte zu kämpfen. Die Verharmlosung des DDR-Regimes mit seinem allgegenwärtigen Unterdrückungs- und Repressionsapparat zwingt uns geradezu, hierzu  offensiver zu informieren und die Erinnerung wach zu halten“, so die CDU-Landtagsabgeordnete Uta Windisch.

Damit bei möglichst vielen Menschen Interesse für den Ausstellungsbus geweckt wird, soll mit  einer Auftakt-Veranstaltung zum Ausstellungsbeginn am 2.7.2009 um 19 Uhr in der Aula des Gymnasiums Stollberg die Aufmerksamkeit auf das Ereignis gelenkt werden.

In einer Podiumsdiskussion werden Zeitzeugen ihre Erinnerungen und Erfahrungen aus dieser Zeit reflektieren, miteinander und mit den Gästen ins Gespräch kommen.

An der Podiumsdiskussion nehmen teil:

Uwe Schneider: Bürgermeister der Stadt Zwönitz von 1990 bis 2008
Manfred Plobner: MdL a.D., Mitbegründer der SDP in Oelsnitz
Dr. Bartsch: ehem. Neues Forum,  Kinderarzt
Andreas Steiner: ehem. DSU,  Bgm. Hartenstein, später Ltr. der Außenstelle Chemnitz der Stasi-Unterlagenbehörde
Siegfried Schulze: Schulleiter Gymnasium Stollberg
Günter Schürer: Thalheim, ehem. LDPD

Die Moderation der Podiumsdiskussion erfolgt durch Uta Windisch, MdL. Alle interessierten Bürger sind recht herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen.