Am Wochenende: 1. Sächsischer Wandertag in Zwönitz

Zwönitz. „Wandern liegt im touristischen Trend und gemeinsam macht´s noch mehr Spaß“, blickt  Landtagsabgeordnete Uta Windisch erwartungsvoll auf  den 1. Sächsischen Wandertag am Wochenende in Zwönitz.  Die  Idee für das 3-tägige Wanderfest stammt von Uta Windisch. Im Vorfeld hatte sie lange nach Projektpartnern und Finanzierungsmöglichkeiten gesucht. „Besonders freue ich mich, dass ich Sachsens Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich als Unterstützer der Idee und Schirmherren gewinnen konnte“, sagte Windisch. Er werde selbst mit wandern und zur Veranstaltung auf dem Markt dabei sein.

„Um den Tourismus im ländlichen Raum weiter anzukurbeln, müssen noch viel mehr attraktive touristische Events mit Ausstrahlung über Sachsens Grenzen hinaus geschaffen werden, die sowohl Tagestouristen anziehen, als auch viele Übernachtungen in Hotels und Pensionen der austragenden Region zur Folge haben“, fordert die CDU-Tourismusexpertin. Das schaffe Arbeit und Einkommen vor Ort. Schließlich seien Arbeitsplätze im Tourismus ortsfest und nicht wie in der Industrie exportierbar.

Der Sächsische Wandertag solle keine „Eintagsfliege“ werden und jährlich in einer anderen Region stattfinden. „Ein wenig Lokalpatriotismus muss aber sein, deshalb habe ich mich für den Auftakt in meiner erzgebirgischen Heimat stark gemacht“, so Uta Windisch. Sie erhofft sich von einer erfolgreichen Ausrichtung des Wanderfestes durch zufriedene Gäste nachhaltige touristische Effekte für Zwönitz und Umgebung.