Günter Baumann besucht Traditionsunternehmen in Johanngeorgenstadt

Auf Einladung des Unternehmens besuchte der Bundestagsabgeordnete Günter Baumann am 12. Februar die Eisenwerk Wittigsthal GmbH in Johanngeorgenstadt. Der traditionsreiche Betrieb ist seit Jahrzehnten Hersteller emaillierter Badeöfen. Nach der Privatisierung 1992 musste die Produktpalette zwangsläufig umgestellt werden, da die Nachfrage und Fertigung von Badeöfen stark zurückgegangen war. Mit der Übernahme des Betriebes durch Herrn Hans-Jochen Browa im Jahre 2007 kamen nochmals neue Erzeugnisse dazu.

Neben den klassischen Badeöfen liefert Wittigsthal heute Systemlösungen für Haustechnik, wie Mess- und Regelstationen, Verteilersysteme, verschiedenste Schrankprogramme und unterschiedliche Abdeckungen. Nach der Besichtigung der Produktionsstätten freute sich Günter Baumann: „Herrn Browa und seinem Team ist es gelungen mit neuen, innovativen Lösungen dem Unternehmen eine stabile Produktion zu geben und Arbeitsplätze in der wirtschaftlich schwierigen Region von Johanngeorgenstadt zu erhalten. Hier wird ständig getüftelt, um die großen Werkhallen aus der Glanzzeit der Badeöfen mit Neuem auszulasten.“
Neben seinen vielen Ideen nennt Herr Browa das Vorhandensein von gut qualifizierten und hoch motivierten Arbeitskräften in seinem Unternehmen als entscheidend für seinen Erfolg. Dankbar nimmt er natürlich auch die ständige Beratungshilfe seiner Eltern an. Für den Bundespolitiker stand nach hochinteressanten drei Stunden fest, er wird mit seinen Möglichkeiten die Entwicklung neuer Ideen des Betriebes begleiten.