Klasse! 2x Gold, 1x Silber und 1x Bronze

P3275832Oberwiesenthal. Zwar sind die Olympischen Winterspiele von Vancouver bereits Geschichte, die Olympia-Euphorie ist allerdings noch lange nicht vorbei. Und auch die gerade erst zu Ende gegangenen Paralympics halten das Feeling von Vancouver am Köcheln. Den erfolgreichen Olympiateilnehmern Claudia Nystad, Tatjana Hüfner, Eric Frenzel, Anke Wischnewski, Torsten Wustlich, René Sommerfeldt und Tom Reichelt wurde am Samstag ein großer Empfang auf dem Oberwiesenthaler Marktplatz bereitet.

Besonders erstgenannte Drei haben mit ihren vier erreichten Medaillen – 2x Gold, 1x Silber und 1x Bronze – die Oberwiesenthaler Olympiabilanz seit 1990 reichlich aufgestockt. 16-mal holten Sportler des Oberwiesenthaler SV (1994 – 2002) und des WSC Erzgebirge Oberwiesenthal (seit 2006) Edelmetall bei Olympischen Winterspielen.

Gefeiert wurde am Samstag in Oberwiesenthal kräftig. Auf der Marktbühne traten unter anderem die Erzgebirgs-Rocker “Die Erbschleicher” auf, die auch im Sächsischen Haus in Vancouver für beste Stimmung sorgten. Moderiert wurde der Empfang von keinen Unbekannten. MDR-Biwak-Moderator Thorsten Kutschke und Rennrodel-Legende Sylke Otto – selbst zweimal Olympiasiegerin – führten durchs Programm. Pünktlich 19 Uhr hieß es dann “Bühne frei!” für die sieben Oberwiesenthaler Olympiastarter, die einerseits – beispielsweise Anke Wischnewski und Tom Reichelt – ihre Olympia-Premiere gefeiert haben, andererseits – Claudia Nystad, René Sommerfeldt und Torsten Wustlich – schon “alte Olympia-Hasen” sind. Die erfolgreichen Athleten berichteten eindrucksvoll dem zahlreichen Publikum von ihren Erlebnissen bei den Olympischen Winterspielen. Für zwei waren es wohl die letzten Winterspiele, zu mindestens als aktive Starter. René Sommerfeldt und Torsten Wustlich gaben das Ende ihrer aktiven Laufbahn bekannt. Sie werden aber weiterhin dem Spitzensport treu bleiben und sich als Trainer engagieren.

Zu den zahlreichen Gratulanten an diesem bewegenden Abend gehörte Frank Vogel. “Wir können alle stolz auf Ihre Leistungen sein. Sie haben gezeigt, dass man viel erreichen kann, wenn man für eine Sache kämpft. Im Leistungssport sind Sie die besten Botschafter für unser Erzgebirge und dafür möchte ich Ihnen von Herzen danken”, so Frank Vogel.

Und so kam es auch nicht von ungefähr, dass Frank Vogel Claudia Nystad, Eric Frenzel, Anke Wischnewski, Torsten Wustlich, René Sommerfeldt zu offiziellen Botschaftern des Erzgebirges ernannte. Sie werden ab sofort für den Wirtschaftsstandort Erzgebirge und für die lebenswerte Region des Erzgebirgskreises werben.