Kormorane müssen weiter geschossen werden

Schwarzenberg. Der CDU-Landtagsabgeordnete Alexander Krauß hat sich für eine weitere Bekämpfung des Kormorans ausgesprochen. “Gerade im Winter richtet der Kormoran große Schäden in den erzgebirgishen Flüssen an”, sagte Krauß. Auch Teichwirte hätten unter dem Vogel zu leiden, der täglich 500 Gramm Fisch frisst. Mittlerweile sei der Kormoran zu einer Landplage geworden, weil die Zahl der Tiere deutlich gestiegen sei. Das ökologische Gleichgewicht komme ins Wanken. Fische wie die Äsche seien durch den Kormoran stark bedroht, so der CDU-Politiker. Krauß fordert eine Entfristung der bestehenden Kormoranverordnung. Diese lässt Abschüsse des Vogels zu, um ihn zu vertreiben.