Mehr Bildungsabschlüsse für eine bessere Zukunft

Thomas Colidtz MdL (Aue)

Thomas Colidtz MdL (Aue)

Dresden: Zu den Ergebnissen der internationalen Pisa-Studie erklärt Thomas Colditz, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages:

„Der aktuelle Pisa-Test zeigt, dass wir in Deutschland, insbesondere in Sachsen, auf einem guten Weg sind. Vor allem die verbesserten Leistungen in den Bereichen Mathematik und Naturwissenschaften unterstreichen die sächsische Bildungspolitik. Dennoch dürfen wir jetzt nicht innehalten und uns auf das Erreichte ausruhen. Die Zahl der Schüler ohne Abschluss ist auch in Sachsen noch immer zu hoch. Unser Ziel muss es deshalb sein, jedem Jugendlichen im Freistaat einen leistungsgerechten Bildungsabschluss und damit eine berufliche Perspektive zu ermöglichen. Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung brauchen wir schon jetzt jeden jungen Menschen. Nur mit gut ausgebildeten Nachwuchskräften können wir das wirtschaftliche Niveau in Sachsen halten und nachhaltig ausbauen.“

» Weitere Infos: CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag …