Ein guter Tag für Marienberg, Zschopau und das Mittlere Erzgebirge

MdL Schneider begrüßt das von der Staatsregierung beschlossene Standortkonzept
Prof. Dr. Günther Schneider - Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Mittleres Erzgebirge

Prof. Dr. Günther Schneider - Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Mittleres Erzgebirge

Dresden/ Marienberg/ Zschopau. Der CDU-Landtagsabgeordnete Günther Schneider nimmt die heute von der Staatsregierung beschlossene Standortkonzeption hinsichtlich des Wahlkreises Mittleres Erzgebirge mit “großer Zufriedenheit” zur Kenntnis. “Ich freue mich mit den Standorten Marienberg und Zschopau, dass in beiden Großen Kreisstädten weiterhin staatliche Landesbehörden etabliert bleiben. Wir haben nun Standortsicherheit bis 2020. Das ist beruhigend und schafft gleichzeitig langfristig Standortsicherheit”.

Im Einzelnen:
Marienberg wird mit der Übernahme des Geschäftsbereichs des bisherigen Amtsgerichts Annaberg-Buchholz als Justizstandort deutlich aufgewertet. Dies ist auch eine Anerkennung der sehr guten Infrastruktur und der Leistung aller Beteiligten vor Ort”, sagte Schneider.

Zur Entscheidung, das Finanzamt Zschopau zu schließen, erklärte Schneider: “Die angekündigte Verlagerung des Finanzamtes Zschopau sehe ich einerseits mit großem Bedauern, weil nicht zuletzt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine sehr gute Arbeit verrichtet haben; andererseits ist es sein gutes Recht, wenn der Finanzminister seine Verwaltung nach Sachgesichtspunkten ordnet. Mit der Zuweisung einer von 5 Niederlassungen des neuen Landesamtes für Straßenbau und Verkehr bleibt Zschopau deutlich aufgewertet. Ich bezeichne die Standortzuweisung gerade im Hinblick auf das für uns so wichtige und zentrale Thema Straßenbau als hervorragende Entscheidung”.

Über Redaktion, David Decker

• Internetbeauftragter des CDU-Kreisverbandes Erzgebirge
• Stellvertretender Kreisvorsitzender der CDL-Erzgebirge
• Webredaktion CDA-Erzgebirge.de / FU-Erzgebirge.de / FU-Annaberg.de