Pflege-TÜV: Ergebnisse sind erfreulich – Kritik am Bewertungssystem ist jedoch angebracht

Alexander Krauss, vertritt die Region Schwarzenberg im Sächsischen Landtag.

Alexander Krauss, vertritt die Region Schwarzenberg im Sächsischen Landtag.

Sachsens Pflegedienste und -heime haben beim Pflege-TÜV insgesamt gut abgeschnitten. Dazu erklärt Alexander Krauß, sozialpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion:

„Die Ergebnisse des Pflege-TÜVs zeigen, dass wir mit der Leistung der Altenheime, der Pflege-dienste und Sozialstationen sehr zufrieden sein können. Die Tests führen dazu, dass die Qualität weiter steigen wird. Die Noten werden veröffentlicht – im Internet sowie gut sichtbar in der Einrichtung. Wer eine schlechte Note hat, wird sich sofort bemühen, die aufgedeckten Fehler abzustellen und eine Nachprüfung zu beantragen. Der Pflege-TÜV hat sich bewährt!

Bei den Kriterien muss allerdings nachgebessert werden. Die Qualität der Pflege muss mehr Gewicht erhalten. Die Schriftgröße der Speisekarte darf nicht den gleichen Stellenwert haben wie die pflegerische Qualität.

Angehörige und Betroffene sollten sich häufiger im Internet vorab über die Einrichtungen informieren. Das Internet ist wie ein kostenloses Angebot der Stiftung Warentest für all jene, die auf ein Altenheim oder die Pflege zu Hause angewiesen sind.“