20 Jahre erfolgreiches Wirken für Landtourismus und Landurlaub

LTV-Direktor Manfred Böhme, Landtagspräsident a.D. und LTV-Ehrenpräsident Erich Iltgen, StS im SMUL Dr. Fritz Jaeckel, Vereinsvorsitzende Uta Windisch MdL, Vorstandsmitglied Patricia Wissel MdL, LfULG-Präsident Norbert Eichkorn, Sonja Heiduschka SLK, und Peter Neunert, Geschäftsführer SLK. (Foto: Landurlaub in Sachsen e.V.)

LTV-Direktor Manfred Böhme, Landtagspräsident a.D. und LTV-Ehrenpräsident Erich Iltgen, StS im SMUL Dr. Fritz Jaeckel, Vereinsvorsitzende Uta Windisch MdL, Vorstandsmitglied Patricia Wissel MdL, LfULG-Präsident Norbert Eichkorn, Sonja Heiduschka SLK, und Peter Neunert, Geschäftsführer SLK. (Foto: Landurlaub in Sachsen e.V.)

Der Landurlaub in Sachsen e.V. beging sein 20-jähriges Bestehen. Bei der Mitgliederversammlung mit Vorstandwahl wurde Uta Windisch MdL als Vorsitzende wiedergewählt.

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Landurlaub in Sachsen e.V. fand am Donnerstag (22. März 2012) in der Gaststätte & Landhotel „Unkersdorfer Hof“ in Dresden-Unkersdorf eine Festveranstaltung statt. Unterstützer, Wegbegleiter, Freunde und Förderer des Vereins, unter ihnen Erich Iltgen, Präsident des Sächsischen Landtages a.D. und Ehrenpräsident des Landestourismusverbandes Sachsen e.V., Dr. Fritz Jaeckel, Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft, und Norbert Eichkorn, Präsident des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, waren der Einladung der Vorsitzenden Uta Windisch, Mitglied des Sächsischen Landtages, gern gefolgt, ebenso viele Vereinsmitglieder.

Uta Windisch hob in ihrem Rückblick den hohen Stellenwert des Vereins in der Entwicklung des Landtourismus in Sachsen hervor. Sie dankte dem Freistaat, dem Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. und allen weiteren Partnern für die jahrelange tatkräftige Unterstützung. „Ohne die finanzielle Unterstützung durch den Freistaat Sachsen wäre die Umsetzung von Projekten und die Entwicklung des Landurlaub in Sachsen nicht möglich gewesen“, so die Vereinsvorsitzende.

Ein treuer Begleiter für Gäste und Vereinsmitglieder war und ist der Erlebnis- und Beherbergungsreiseführer für alle ländlichen Ferienregionen „Landurlaub Sachsen – Mal wieder Land sehen…“, der als Hauptwerbeträger des Vereins auf jährlich über 25 sachsen- und bundesweiten Messen und Veranstaltungen an die potenziellen Urlauber ausgegeben wird. Seit 1991 wurden rund 650.000 Exemplare dieses Kataloges erstellt und zunehmend stark nachgefragt. Besonders freut es die Vereinsmitglieder, dass im Rahmen des Sächsischen Landeserntedankfestes die Präsentation der ersten druckfrischen Reiseführer des jeweiligen Jahres zu einer guten Tradition mit medialem Erfolg geworden ist. Seit 2005 wird der Katalog ohne Förderung erstellt. Als wichtiges Resümee der Arbeit der vergangenen Jahre stellte Uta Windisch heraus, dass es einen erfreulichen Aufschwung in Sachen Qualität gegeben hat. „Das Qualitätsniveau ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Für uns kein Grund zum Ausruhen, sondern in dieser Richtung müssen wir weitermachen“, sagte sie.

In seinem Grußwort überbrachte Staatssekretär Dr. Fritz Jaeckel die herzlichen Glückwünsche des Sächsischen Staatsministers für Umwelt und Landwirtschaft, Frank Kupfer. Er würdigte die Arbeit des Landurlaub in Sachsen e.V. in den vergangenen 20 Jahren, insbesondere auch das Engagement der Vereinsvorsitzenden Uta Windisch. Auch in Zukunft setzt man auf die Fachkompetenz des Vereins bei der Mitgestaltung des Landtourismus in Sachsen. Unter den Herausforderungen knapper werdender Mittel darf „Keiner zurück gelassen werden“, so die Aufforderung des Staatssekretärs an die sächsischen Tourismuspartner.

Manfred Böhme, Direktor des Landestourismusverbandes Sachsen e.V., hob in seinem Impulsvortrag die Besonderheiten des Landtourismus in Sachsen hervor und gab einen Einblick in Trends und zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten im Landurlaub.

Zum Abschluss der Festveranstaltung anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Landurlaub in Sachsen e.V. sorgte Entertainer Heiko Harig aus der Oberlausitz für Unterhaltung. Unter dem Motto „Mein Vater war eine Wandersmann“ lud er zu einer musikalischen Reise durch Sachsens Ferienregionen ein.

Im Vorfeld der Festveranstaltung fand die jährliche Mitgliederversammlung des Vereins statt. Bei der anschließenden turnusgemäßen Wahl des neuen Vorstandes wurde Uta Windisch aus Burkhardtsdorf OT Meinersdorf als Vereinsvorsitzende einstimmig wiedergewählt. Weiterhin wurden Patricia Wissel, Mitglied des Sächsischen Landtages, als neues Mitglied, Susanne Busch aus Göda OT Oberförstchen, Karin Drutschmann aus Dippoldiswalde OT Reichstädt, Ina Glöckner aus Rechenberg-Bienenmühle OT Holzhau, Hans-Joachim Gnauck aus Hinterhermsdorf OT Neudorf, Karin Linke aus Dresden OT Unkersdorf und Helga Mandry aus Gohrisch OT Kleinhennersdorf in den Vorstand gewählt.