Uta Windisch als Mitglied der Bundesversammlung gewählt worden

Uta Windisch ist heute vom Sächsischen Landtag als Mitglied der Bundesversammlung gewählt worden. Die stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion und hiesige Wahlkreisabgeordnete wird Sachsen bei der Wahl des Bundespräsidenten am 18. März in Berlin vertreten. Der Freistaat Sachsen darf entsprechend seinem Bevölkerungsanteil insgesamt 33 Wahlmänner und –frauen entsenden. Davon entfallen 14 auf die CDU, je 7 auf die Linke und die SPD/Grünen-Liste, 3 auf die FDP und 2 auf die NPD.