Häusliche Gewalt nimmt zu

Schwarzenberg. Die Fälle häuslicher Gewalt im Erzgebirgskreis sind in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Wurden im Jahr 2008 noch 122 Anzeigen aufgenommen, stieg deren Anzahl im vergangenen Jahr auf 267 an. „Diese Entwicklung ist beunruhigend“, sagte CDU-Landtagsabgeordneter Alexander Krauß. Der Trend deute darauf hin, dass Partnerschaften nicht intakt seien. Ein weiterer Grund für die Fallzahlen sei aber wohl auch, dass Fälle von häuslicher Gewalt eher zur Anzeige gebracht werden. „Früher lag darüber häufiger der Mantel des Schweigens“, so Krauß. Betroffene könnten sich von der Interventions- und Koordinierungsstelle gegen häusliche Gewalt und Stalking in Zwickau (0375/5 64 02 32) beraten lassen. Diese Einrichtung werde vom Freistaat Sachsen finanziert. Im vergangenen Jahr wurden im Erzgebirge 63 Fälle von Stalking, also die ständige Belästigung durch Nachstellen, registriert.