Bundestags-Medienworkshop 2013 für junge Journalisten

Jedes Jahr lädt der Deutsche Bundestag mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland zu einem Workshop für junge Journalistinnen und Journalisten. 30 Nachwuchstalenten soll die Möglichkeit gegeben werden, sich mit politisch brisanten Themen umfassend zu beschäftigen und gleichzeitig die parlamentarische Arbeit kennen zu lernen.  Der nächste Workshop wird vom 17. bis 23. März 2013 stattfinden. Unter dem Thema: „Wohin wollen wir gehen? Irrgarten Demografie – Gesucht: Lebenswege 3.0“ sollen sich junge Journalistinnen und Journalisten mit der gegenwärtigen demographischen Entwicklung beschäftigen. Gibt es neben den vielen Nachteilen, auch Vorteile? Wie soll mein eigener Lebensweg zukünftig aussehen? Ist die Flut an Möglichkeiten ein Segen oder hinderlich, der Suche nach eigenen Lebenskonzepten? Sind nur drei von vielen Fragen, welche die Journalisten der Zukunft diskutieren können.

„Für journalistisch und politisch interessierte Jugendliche ist dies eine Möglichkeit, auf beiden Gebieten praktische Erfahrungen zu sammeln“, meint der Bundestagsabgeordnete Günter Baumann. Er fordert junge Nachwuchstalente aus seinem Wahlkreis auf, sich zu bewerben.

Eine Woche lang werden die Jugendlichen hinter die Kulissen des parlamentarischen und medialen Geschehens in der Hauptstadt blicken. Sie hospitieren in Redaktionen, begleiten Hauptstadtkorrespondenten, diskutieren mit Abgeordneten aller Fraktionen, besuchen Plenarsitzungen im Deutschen Bundestag und erstellen eine eigene Veranstaltungszeitung.

Bewerben können sich interessierte Jugendliche im Alter zwischen 16 und 20 Jahre mit einem journalistischen Beitrag zum Thema des Workshops. Eingereicht werden können Artikel, Video-/Audiobeiträge oder Fotoarbeiten. Nähere Informationen und Bewerbungsbedingungen sind auf der Homepage http://bundestag.jugendpresse.de eingestellt.
Bewerbungsschluss ist der 15.Januar 2013.