“Sport frei!” in Zwönitz

Schlüsselübergabe für die neue Turnhalle in Zwönitz. Foto: Chris Bergau

Schlüsselübergabe für die neue Turnhalle in Zwönitz. Foto: Chris Bergau

Für 398 Schüler der Katharina-Peters-Mittelschule in Zwönitz hieß es am 20. Dezember „Sport frei!“ in ihrer neuen, modernen Turnhalle. Zur feierlichen Eröffnung kam Kultusministerin Brunhild Kurth, die sich vor Ort über die verbesserten Bedingungen im Sportunterricht informierte. Erst am 26. April diesen Jahres wurde der Grundstein gelegt.

“Ein guter Tag für Zwönitzer Schüler und Lehrer. Die Lern- und Lehrbedingungen haben sich erheblich verbessert. Die Einschränkungen durch die Baumaßnahmen sind vorbei”, so Uta Windisch”.

Der Neubau war notwendig geworden, weil die alte Turnhalle von einen Tag auf den anderen wegen erheblicher Mängel am Tragwerk gesperrt werden musste. So war schnelles Handeln erforderlich, die Fördertöpfe aber leer. Durch den engagierten Einsatz von Uta Windisch und zahlreichen Gesprächen bei Prüf- und Bewilligungsbehörden konnte ein Weg gefunden werden, zunächst den Neubau der Turnhalle mit 50 Prozent zu fördern. Der Freistaat Sachsen hat somit knapp 900.000 Euro bei einer Gesamtbausumme von rund 1,6 Millionen Euro finanziert. Entstanden ist eine neue Turnhalle, die auch von außen ein nicht zu übersehendes Schmuckstück von Zwönitz ist. Vier zusätzliche Unterrichtsräume und ein Verbindungstrakt zum Schulgebäude sind rohbaufertig, diese förderte der Freistaat mit über 500.000 Euro.

Die CDU-Landtagsfraktion hatte sich im Rahmen der Beratungen zum Landeshaushalt 2013/14 erfolgreich dafür eingesetzt, dass die investiven Mittel für den Schulhausbau aufgestockt werden. “Davon kann Zwönitz in der Ausbauphase profitieren,” ist sich Uta Windisch sicher.