CDU-Erzgebirge trifft sich mit Nachbarverbänden

Am 01. Februar trafen sich in Schönheide die geschäftsführenden Vorstände der CDU-Kreisverbände Erzgebirge, Vogtland und Zwickau.

Ziel dieser gemeinsamen Sitzung war es, zukünftiges gemeinsames politisches Handeln abzusprechen und zu koordinieren.

Die Zusammenkunft der regionalen CDU-Führungsgremien soll keine einmalige Angelegenheit gewesen sein. Die Mitglieder der drei Vorstände brachten einhellig zum Ausdruck, sich in regelmäßigen Abständen zu politischen und gesellschaftlichen Themen zu verständigen und eine gemeinsame Strategie abzustimmen.

Schon beim ersten Treffen wurde deutlich, dass es viele Gesprächsthemen gibt, die in der gesamten westsächsischen Region, von Bad Elster bis Zwickau und von Pausa bis Seiffen  von Interesse sind.

Die zentralen Themen dieses Gesprächsabends waren die Vorbereitung der Bundestagswahl, terminliche Abstimmung und die politisch inhaltliche Abstimmung zur Stärkung des ländlichen Raums.

Kreisvorsitzender Frank Vogel: „Wir verfolgen das gemeinsame Ziel, die Lebensqualität im ländlichen Raum auch weiterhin zu sichern. Dazu bedarf es der Umsetzung wichtiger Infrastrukturprojekte noch stärker als bisher. Zudem spielen die Themen Wirtschaftsentwicklung, Bildung und Gesundheitswesen eine wichtige Rolle in unserem weiteren Handeln.“