Martin Wittig als CDU-Kandidat in Wolkenstein nominiert

Martin Wittig. Foto: privat

Martin Wittig. Foto: privat

Am 22. März nominierten die CDU-Mitglieder von Wolkenstein ihren Kandidaten für die am 26. Mai stattfindende Bürgermeisterwahl.  Mit einem einstimmigen Votum wählten die stimmberechtigten Parteimitglieder den 39-jährigen Diplom-Verwaltungsmanager (FH) Martin Wittig zu ihrem Kandidaten. Wittig, der zurzeit als Projektmanager für die Wirtschaftsförderung des Erzgebirgskreises tätig ist, bedankte sich herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen. Eine engagierte Bürgerschaft, die zusammenhält und ortsteilübergreifend Freude daran hat, Wolkenstein gemeinsam weiterzuentwickeln. Ein Stadtrat, der fraktionsübergreifend nach den besten Lösungen sucht. Eine Stadtverwaltung, die leistungsfähig ist und deren Mitarbeiter Freude an ihrer Arbeit haben. Eine lebens- und liebenswerte Kommune, wirtschaftlich stark und mit Sachsens wärmster, ältester Heilquelle als Basis für die weitere gedeihliche Entwicklung des Kurortes Warmbad, das ist das Wolkenstein, an dem Wittig arbeiten und für das er sich mit ganzer Kraft einsetzen will.