Landtagsabgeordnete Uta Windisch zum Sommerfest der Sächsischen Landesvertretung in Prag

von links Landrat Frank Vogel, Generalkonsulin Krejcikova, Uta Windisch, Minister Frank Kupfer. Foto: Büro Windisch

von links Landrat Frank Vogel, Generalkonsulin Krejcikova, Uta Windisch, Minister Frank Kupfer. Foto: Büro Windisch

Das Verbindungsbüro des Freistaates Sachsen in Prag hatte am 14. und 15. September zum Sommerfest geladen. Hierbei präsentierte sich erstmals der Erzgebirgskreis. Für die erzgebirgische Abgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Uta Windisch, war es selbstverständlich, ihre Heimatregion in der tschechischen Metropole zu vertreten. Der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Frank Kupfer und Erzgebirgslandrat Frank Vogel, eröffneten im Beisein der Generalkonsulin der Republik Tschechien in Sachsen, Frau Krejcikova, die Veranstaltung. „Die Präsentation des Erzgebirgskreises mit ihren wirtschaftlichen und touristischen Potentialen in Prag, ist ein wichtiger Beitrag zum Zusammenwachsen der Wirtschaftsräume beiderseits des Erzgebirgskammes“, stellte Uta Windisch fest. Das große Interesse der tschechischen Besucher an der Präsentation des Erzgebirgskreiseses beweise, dass hier große Potentiale an einer Intensivierung der Zusammenarbeit schlummern. Nicht zuletzt auch das gemeinsame Projekt der Bewerbung der sächsischen und böhmischen Seite, als „Weltkulturerbe Montanregion Erzgebirge-Krusne hory“ von der UNESCO anerkannt zu werden, führe weiter zusammen, so Uta Windisch.

 

Bildunterschrift: von links Landrat Frank Vogel, Generalkonsulin Krejcikova, Uta Windisch, Minister Frank Kupfer