Schneeberg bleibt bunt…

Schneeberg bleibt bunt! Foto: privat

Schneeberg bleibt bunt! Foto: privat

… das haben hunderte von Menschen zur Demonstration am vergangenen Sonnabend in Schneeberg bekundet.

Dem Bündnis für Demokratie der Stadt Schneeberg schlossen sich Viele aus dem Erzgebirgskreis und darüber hinaus an. Es war gut für die Stadt und gut für die ganze Region, dass die Bürgerschaft Seite an Seite mit Bürgermeister Frieder Stimpel, den Stadträten, dem Sächsischen Innenminister Markus Ulbig, Landrat Frank Vogel, Mitgliedern des Bundes- und Landtages, Kreisräten, Oberbürgermeistern und Bürgermeistern sowie weiteren Persönlichkeiten Flagge gegen Fremdenfeindlichkeit und Ausländerhass zeigten.

CDU-Kreisvorsitzender Frank Vogel: “Ich freue mich sehr und danke allen, die das Bündnis für Demokratie durch ihre Anwesenheit unterstützt haben. Wir lassen uns hier im Erzgebirge von der NPD nicht instrumentalisieren. Wir Erzgebirger sind eine gastfreundliche Region mit einer ausgeprägten einzigartigen Willkommenskultur. Das schließt natürlich auch diejenigen ein, die bei uns Zuflucht vor Krieg, Verfolgung und Vertreibung suchen. Das Grundrecht auf Asyl sollten gerade wir Deutschen hoch schätzen. Nach dem unsäglichen zweiten Weltkrieg erfuhren viele aus der älteren Generation am eigenen Leib, was Vertreibung bedeutet.[nbsp][nbsp] Nur mit dem, was sie tragen konnten, mussten sie ihre Heimat verlassen. Sie wussten nicht, wie es[nbsp] weiter geht.

Die demokratische Grundordnung Deutschlands garantierte ihnen damals Schutz und gab ihnen die Hilfe für einen Neubeginn.

Sicherlich ist dies nicht unmittelbar vergleichbar mit der heutigen Situation.

Aber ich will deutlich machen, dass wir aus unserer eigenen Geschichte heraus die richtigen Lehren gezogen haben und wir das der heutigen Generation vor Augen führen müssen.

Ich appelliere an die Menschlichkeit und die Nächstenliebe. Lassen Sie es nicht zu, dass Menschen aus anderen Kulturen und Religionen, die Zuflucht und Schutz suchen, diskriminiert und kriminalisiert werden.

Die Erzgebirger sind fleißige, bescheidene, vor allem aber aufrichtige und traditionsbewusste Menschen. Sie haben aus durchlittenen schweren Zeiten immer einen Weg heraus gefunden. Nehmen wir uns das auch heute anlässlich dieser Vorkommnisse wieder zum Vorbild. Stärken wir unsere Region durch ein klares Bekenntnis für Toleranz und Menschlichkeit. Vor allem: Zeigen wir und leben wir es. Ich zähle auf Sie liebe Erzgebirger und sage Danke!