Tourismusstrategie 2020 konsequent umsetzen

Der Freistaat wird den Tourismus in Sachsen in den kommenden Jahren weiter auf hohem Niveau unterstützen. Einen entsprechenden Antrag der Koalitionsfraktionen von CDU und FDP zum Thema “Tourismusstrategie 2020 – Zwischenbilanz und Ausblick” wurde am 19. Juni im Sächsischen Landtag behandelt.

Dazu erklärt Uta Windisch, tourismuspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion:

“Mit über sieben Milliarden Euro Umsatz und mehr als 217.000 Arbeitsplätzen ist die Tourismusbranche einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren in Sachsen. Zugleich wird ein hohes Steueraufkommen erbracht. Dies ist nicht zuletzt auf die seit vielen Jahren verlässliche Förderung des Tourismusmarketings und der Verbandsarbeit aus dem Landeshaushalt zurückzuführen. Dafür hat sich die CDU-Fraktion immer eingesetzt und wird auch bei den anstehenden Verhandlungen für den kommenden Doppelhaushalt bei den entsprechenden Haushaltstiteln Schwerpunkte setzen.

Die 2011 von der Staatsregierung vorgestellte Tourismusstrategie 2020 hat einen Kurs vorgegeben und wichtige Wachstumsimpulse für die nächsten Jahre gesetzt. Diese gilt es, nun konsequent umzusetzen. Dafür benötigen wir zunächst eine erste Zwischenbilanz, um weitere passgenaue Maßnahmen zur Entwicklung und Stärkung der Destinationen und der Tourismuswirtschaft zu ergreifen. Auch der Lückenschluss und die Qualitätserhöhung touristischer Wege zur Stärkung des Aktivtourismus haben eine hohe Priorität.

Die langfristige Unterstützung des Tourismus durch den Freistaat Sachsen ist ein wichtiger Garant für die Weiterentwicklung der Branche und die Erhaltung von Arbeitsplätzen. Deshalb unterstützt die CDU-Fraktion diesen Kurs auch weiterhin.”