Zu Besuch bei Hoppe in Crottendorf

Wolf Hoppe, Clemens Lötzsch, Ronny Wähner und Frank Lauterbach (v.l.n.r.)

Wolf Hoppe, Clemens Lötzsch, Ronny Wähner und Frank Lauterbach (v.l.n.r.)

Kürzlich besuchten MdL Ronny Wähner und der Crottendorfer Bürgermeisterkandidat Clemens Lötzsch die Firma Hoppe in Crottendorf.

Bei der Firma Hoppe wurden sie von Unternehmer Wolf Hoppe und Betriebsleiter Frank Lauterbach empfangen.

Wolf Hoppe stellte sein Unternehmen vor. In Crottendorf wird seit kurz nach der friedlichen Revolution auf über 31.000 Quadratmetern produziert.

Die Hoppe-Gruppe entwickelt, produziert und vermarktet Wohnkultur im Detail in Form von Beschlagsystemen aus Aluminium, Edelstahl, Kunststoff und Messing für Türen und Fenster.

Seit Mitte der 70er Jahre gilt das Unternehmen europaweit als Marktführer in seinem Segment. Weltweit sieht es sich als Kompetenzführer. Hierfür sprechen neben dem Marktanteil, das umfassende Produktsortiment, die Innovationskraft, das optimale Nutzen/Preis-Verhältnis und die Technologieführerschaft im Bereich Aluminium.

1952 von Friedrich Hoppe gegründet, ist Hoppe heute eine weltweit tätige Unternehmens-Gruppe mit Sitz in der Schweiz.

Beim Gespräch in Crottendorf unterstich Wolf Hoppe noch einmal eindeutig, sein Bekenntnis zur Region. Momentan wird das Werk in ein Logistikzentrum umgebaut.