Firmenbesuch bei MKT in Cranzahl

Am 15. November besuchte der heimische Wahlkreisabgeordnete des Sächsischen Landtages, Ronny Wähner, die MKT, Metall und Kunststoffverarbeitung GmbH in Sehma.

Das Unternehmen hat sich seit 1999 als zuverlässiger Partner der Industrie einen Namen gemacht.

MKT arbeitet mit 17 CNC-Fräsmaschinen (darunter fünf 5-Achs-Bearbeitungszentren) und 16 CNC-Drehmaschinen. Im Fertigungsprozess kommen aber auch konventionelle Dreh- und Fräsmaschinen, Sägen, NC-Bohrmaschinen, Schleif- und Gleitschleifmaschinen zum Einsatz.

Verarbeitet werden in Sehma duroplastische Schichtpressstoffe, thermoplastische Kunststoffe und teilweise auch Eisen- und Nichteisenmetalle.

Dabei können Drehteile bis zu einem Durchmesser von 800 mm und Frästeile bis zu einer Länge von 6500 mm hergestellt werden. Die Produkte werden im Maschinen- und Anlagenbau, in der Elektroindustrie, für Anwendungen der erneuerbaren Energien sowie im Fahrzeugbau verwendet.

Ein Großprojekt ist derzeit der Anbau einer weiteren Fertigungshalle, das Unternehmen ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen und braucht mehr Platz.

“Die heimische Wirtschaft hat sich in den letzten Jahren gut aufstellen können. Die Produkte erzgebirgischer Unternehmen sind gefragt, MKT ist dafür wieder ein gutes Beispiel. Ich bin froh, solche Unternehmen in meinem Wahlkreis zu haben, die nicht nur den Menschen vor Ort Arbeit geben, sondern selber hier im Erzgebirge tief verwurzelt sind”, so Ronny Wähner.

15112016_MKT