Häufige Fragen

Farbe bekennen. Mitglied werden.

[ Frage ][ Häufige Fragen ]Wie werde ich Mitglied der CDU?
Antrag ausfüllen, unterschreiben — fertig. Aufnahmeanträge gibt es in der CDU-Kreisgeschäftsstelle oder Sie füllen dieses Formular aus, um weitere Informationen zu erhalten.

[ Frage ]Muss ich Mitglied einer Kirche sein, um Mitglied der CDU werden zu können?
Nein, die Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche oder einer anderen religiösen Glaubensrichtung ist nicht Voraussetzung. Grundlage der Politik der CDU ist aber das christliche Verständnis vom Menschen und seine Verantwortung vor Gott. Daraus leiten sich die Erkenntnisse um die Fehlbarkeit des Menschen, um die Grenzen politischen Handelns und um die besondere Verantwortung für die Schöpfung ab. Alle, die diese Werte teilen, sind uns herzlich willkommen, unabhängig von ihrer Einstellung zur Religion.

[ Frage ]Gibt es ein Mindestalter für die Mitgliedschaft?
Das Mindestalter für eine Parteimitgliedschaft beträgt in Deutschland 16 Jahre. Ab 14 Jahren kann man Mitglied unserer Jugendorganisation, der Jungen Union, werden.

[ Frage ]Darf ich zugleich einer anderen Partei angehören?
Die Mitgliedschaft in einer anderen Partei in Deutschland ist nicht möglich. Die gleichzeitige Mitgliedschaft in einer Partei eines anderen EU-Landes ist dann möglich, wenn die Ziele dieser Partei den Zielen der CDU Deutschlands nicht widersprechen. Innerhalb der EU bedeutet dies, dass eine weitere Mitgliedschaft nur in Parteien möglich ist, die dem Zusammenschluss unserer Schwesterparteien in der EVP (Europäischen Volkspartei) angehören.

[ Frage ]Ich bin Ausländer. Kann ich CDU-Mitglied werden?
Wer die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union besitzt und in Deutschland wohnt, kann an seinem Wohnsitz CDU-Mitglied werden. Wer die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union nicht besitzt, kann als Gast in der Partei mitarbeiten. Er kann in die Partei aufgenommen werden, wenn er nachweisbar seit mindestens drei Jahren ununterbrochen in Deutschland wohnt.

[ Frage ]Wie hoch ist der Mitgliedsbeitrag?

Die Höhe der Beiträge ergibt sich im Einzelnen durch Selbsteinschätzung des Mitglieds. Für diese Selbsteinschätzung gilt die vom 13. CDU-Bundesparteitag beschlossene Tabelle:

Richtwerte zur Selbsteinschätzung der Beitragshöhe

Monatliches
Bruttoeinkommen in EUR:
Monatlicher
Beitrag in EUR:
bis 1.000,005,00
bis 1.500,005,00 bis 10,00
bis 2.000,0010,00 bis 15,00
bis 2.500,0015,00 bis 20,00
bis 3.500,0020,00 bis 35,00
bis 5.000,0035,00 bis 50,00
über 5.000,0050,00 und mehr

 
[ Frage ]Ich bin arbeitslos und kann den Mindestbeitrag nicht zahlen. Kann ich trotzdem Mitglied werden?
Über die Möglichkeit der Beitragsminderungen für bestimmte Gruppen (Schüler, Studenten, Arbeitslose, Rentner, Hausfrauen, Wehr- und Zivildienstleistende) oder im Einzelfall entscheidet der zuständige Kreisverband.

[ Frage ]Gibt es die Möglichkeit, Gastmitglied zu werden?
Wer nicht Mitglied der CDU oder einer anderen Partei in Deutschland ist, kann schriftlich den Status als Gastmitglied des CDU-Kreisverbandes beantragen. Die Entscheidung trifft der zuständige Kreisvorstand. Gastmitglieder werden zu den Versammlungen ihres Verbandes eingeladen und haben dort Rede-, Antrags- und Vorschlagsrecht. An Wahlen und Abstimmungen können Gastmitglieder nicht teilnehmen. Die Gastmitgliedschaft ist beitragsfrei und auf ein Jahr beschränkt.

[ Frage ]Wer entscheidet über meine Mitgliedschaft?
Über die Aufnahme entscheidet der zuständige CDU-Kreisverband in Absprache mit dem zuständigen Verband vor Ort.

 
…wenn Sie weitere Fragen zur Mitgliedschaft in der CDU haben, schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Sie!