CDU-Ortsverband Seiffen

Herzlich willkommen bei der Union im Kurort Seiffen

Volker Flath — Bürgermeister für Seiffen
Volker Flath

• 52 Jahre alt
• verheiratet, 1 Sohn
• selbstständiger Drechslermeister – Spez.
   Reifendrehen
• seit 1978 Mitglied des Kirchenvorstandes
   Seiffen – seit 2005 Vorsitzender
• seit 1990 Mitglied der CDU – bis 1994
   Vorsitzender unseres Ortsverbandes
• seit 1994 Mitglied im Gemeinderat – bis
   2004 Fraktionsvorsitzender
• seit 2004 1. stellvertretender
   Bürgermeister

 
Mein Konzept für das Amt des Bürgermeisters in Seiffen

I. Bewährtes erhalten und weiterführen

  • Ich stehe für eine solide und geordnete Haushaltsführung auf der Grundlage der uns verordneten Haushaltskonsolidierung – ohne sich kaputt zu sparen!
  • Im Rahmen der jeweiligen finanziellen Möglichkeiten und ohne falsche und unhaltbare Versprechungen sind folgende Bereiche einzubeziehen:
    • das Notwendige = Erledigung der Pflichtaufgaben
    • das Sinnvolle = Maßnahmen in Verbindung mit Fördermitteln
    • das Wichtige = gesamter Bereich der s.g. freiwilligen Aufgaben

II. Das Miteinander in Seiffen auf allen Ebenen wieder herstellen bzw. wieder verbessern

  • Speziell für die Zusammenarbeit im Gemeinderat:
    • mehr gegenseitige Achtung
    • mehr Geduld im Miteinander
    • sachliche und faire Auseinandersetzungen – kein „Parteiengezänk“!
    • Vermeiden von Vorurteilen – keine „Prinzipienreiterei“!
    • konstruktive Mitarbeit – kein „Fraktionszwang“!
    • mehr das Gemeinsame suchen, als Ablehnung praktizieren
    • Hauptziel aller Beratungen muss immer unser Ort Seiffen sein – private Dinge müssen hinten anstehen (nicht immer leicht!!!)
  • Außerdem versichere ich:
    • weiterhin Verlässlichkeit bezüglich meiner Aussagen und deren Einhaltung bzw. Umsetzung
    • jedoch kein stures Festhalten an Meinungen, wenn starke, sachliche Argumente zum Umdenken auffordern
    • immer wieder gemeinsam nach möglichen Wegen zu suchen
    • Bürgermeister für alle Seiffener zu sein (alle Gruppen und soziale Schichten, Parteien und Fraktionen, Vereine und Unternehmen)

III. Die Zukunft Seiffens

  • Meine Meinung und Argumente zur Schwartenberggemeinde:
    • städtischer bzw. ländlicher Charakter muss jeweils beachtet und belassen werden
    • nicht in Konkurrenz zu Olbernhau treten, sondern Partner als Nachbarn zur gegenseitigen Ergänzung sein
    • historisch begründbar und auch deshalb sehr sinnvoll
    • wird vom Sächsischen Innenministerium als genehmigungsfähig beurteilt
  • Wichtige Tatsachen:
    • Die Schwartenberggemeinde ist nur mit allen 4 Gemeinden möglich!
    • Eine historisch einmalige Chance – sie kommt nie wieder!!!
  • Weg zum Ziel:
    1. erneute Gespräche der Gemeinden Neuhausen, Deutschneudorf / Deutscheinsiedel, Heidersdorf und Seiffen über:
      • Gründung einer Schwartenberggemeinde, vorerst ohne Festlegung auf Landkreis
      • Einhalten aller demokratischen Spielregeln
      • den Weg bis zum guten Ende gemeinsam zu gehen!!!
    2. bei Einigkeit aller 4 Gemeinden: gleich lautende GEMEINDERATSBESCHLÜSSE
    3. sachliches Abwägen aller Vor- und Nachteile und der Probleme beim Zusammenschluss (sind z.T. schon vorhanden)
    4. Analysieren und sachliches Abwägen über künftige Kreiszugehörigkeit – Erzgebirge oder Mittelsachsen (sind z.T. schon vorhanden)
    5. Klären von Details (z.B. Ortsnamen, Aufgabenverteilung, Verwaltungssitz, Koordinierung bestehender Einrichtungen, Verwendung vorhandener Immobilien, Anlagen und Ausrüstungen, unterschiedliche Finanzsituationen …)
    6. Abstimmungen mit zuständigen Ämtern und Behörden
    7. umfassende Information über den jeweiligen Stand der Erkenntnisse und Ergebnisse an alle Bürger
    8. Bürgerversammlungen in den einzelnen Orten bzw. auch gemeinsam mit Diskussionsmöglichkeiten zur Mitsprache der Bürger (Anregungen, Hinweise, Fragen, Kritiken …)
    9. Bürgerbefragung, um die Meinung der Bürger zu erfahren
    10. bei Zustimmung der Bürger: gleich lautende GEMEINDERATSBESCHLÜSSE zur Bildung einer Schwartenberggemeinde im Landkreis entsprechend Bürgervotum
Diese genannten 3 Hauptpunkte meines Konzeptes sind für mich wichtige Grundlagen für ein gutes gesellschaftliches, politisches und wirtschaftliches Miteinander in unserem Ort. Ich bin überzeugt, dass wir so gemeinsam die Probleme unseres Ortes besser lösen und eine gute Zukunft für uns alle sichern können.

Deshalb bitte ich Sie: Gehen Sie am 08. Juni 2008 zur Wahl und schenken Sie mir Ihr Vertrauen und Ihre Stimme!

Geben Sie Volker Flath Ihre Stimme

So erreichen Sie mich:
• Tel.: 03 73 62 – 86 27
• Fax: 03 73 62 – 71 01
• E-Mail: v.flath(Replace this parenthesis with the @ sign)gmx.de